Das Torbogen-Atelier befindet sich in einer zweihundert Jahre alten Scheune.

Lange Zeit war das ehemalige Durchfahrtstor zugemauert.

Jetzt wurden die Mauersteine wieder entfernt und ein neues Holztor konstruiert.

Für die Glaskunst ist ein optimaler Ausstellungsort entstanden.

Mit Glas zu arbeiten ist faszinierend und spannend zugleich.

Um die einzelnen Glasstücke zusammenzuhalten, werden sie in Bleischienen

eingefasst und verlötet.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Julia Wolbert